GRUSSWORTE

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen

Der Mensch im Mittelpunkt – „Zuhause leben und sterben“. Das ist das Thema unserer 1. interdisziplinären Hospiz- und Palliativfachtagung im Landkreis Diepholz, zu der wir Sie herzlich einladen!

Ein gut funktionierendes, vernetztes Arbeiten ist wichtig, um den meisten Menschen den Wunsch zu erfüllen, zuhause sterben zu können. So ist auch diese Fachtagung ein Ergebnis multiprofessioneller und interdisziplinärer Kooperation.

Erfahrungen austauschen und diskutieren: Das können Sie mit vielen Menschen aus den Bereichen:

  • Hospizwesen
  • Gesundheitspolitik und -ökonomie
  • Palliativ- und Schmerzmedizin
  • hausärztliche Versorgung
  • Geriatrie
  • Onkologie
  • Ethik
  • Ehrenamt
  • Pflege
  • ärztl. Selbstverwaltung (Kassenärztliche
  • Vereinigung, Ärztekammer)
  • Seelsorge/Trauerbegleitung
  • Psychologie/Psychoonkologie
  • Physiotherapie

In der Bilderausstellung „Siris Reise oder Wo ist der Weg zur Ewigkeit“, zeigen Schülerinnern und Schüler der Haupt- und Realschule Twistringen ihre Begegnung mit Abschied, Trauer, Tod und Hoffnung.

Wir freuen uns über die Schirmherrschaft von unserem Landrat des Landkreises Diepholz Cord Bockhop.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Fachtagung, einen interessanten, lehrreichen Austausch und ein harmonisches Miteinander. Lassen Sie uns gemeinsam zum Gelingen und Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung beitragen und unsere dadurch gewonnenen Erkenntnisse in den Alltag integrieren.

Ihre
Ivonne Arndt (1. Vorsitzende Palliativstützpunkt im Landkreis Diepholz e.V.)
Erika Thoben (Geschäftsführung und Koordination)

Diese Veranstaltung wird mit 11 CME-Punkten zertifiziert.

Foto: Bundesregierung /Steffen Kugler
Auch der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe spricht Grußworte an die 1. Hospiz- und Palliativfachtagung. Die vollständige Ansprache finden Sie hier.