WORKSHOPS

Die Workshops finden jeweils von 11:00-12:30 Uhr und von 13:30-15:00 Uhr statt. Parallel läuft das Vortragsprogramm weiter.

Thomas_Wiemann_Bild

I. Palliative Sedierung
Thomas Wiemann
Empfehlungen, Formen und Durchführung der Palliativen Sedierung

JanForsterPortrait

II. Palliative Wundversorgung - Ein Mantel ändert nicht das Wetter, wohl aber das Befinden darin
Jan Forster
Wenn Wunden nicht mehr heilbar sind steht die Symptomkontrolle im Fokus. Strategien zur angemessenen Versorgung von Wunden am werden in einem Workshop vorgestellt. Besondere Herausforderungen sind Schmerz / Exsudation / Geruch und Wundblutung.

Claudia_Rolke

III. Kinder, Trauer & Rituale - Keine Angst vor Tränen -
Claudia Rolke
Kinder und Erwachsene mit Hilfe von Ritualen die Zeit der Trauer aktiv gestalten.

Dr. Heinrich_Dickerhofff

IV. Mit Märchen Trauer(nde) begleiten - Und der Tod nahm ein Stück Brot -
Dr. Heinrich Dickerhoff
Märchen verdichten tiefsitzende Lebens-Ängste und Lebens-Wünsche, und natürlich erzählen sie auch von Trauer und Trost. Märchen können ein oft in uns schlummerndes Reservoir an Sinn und "Resilienz" wachrufen, gerade auch in dunklen Zeiten. Sie geben uns keine fertigen Antworten, aber locken und ermutigen uns, eigene Antworten zu finden. Dass Märchen eine Anregung sein können für Menschen, die trauern, wie für die, die Trauernde ein Stück begleiten, soll im Seminar im Austausch über erzählte Märchen erlebt werden.

Sibylle Lück_

V. Wenn nachts die Gedanken kreisen - Von (er)wärmenden Duftkomposition zum erholsamen Schlaf -
Sibylle Lück
Schwerkranke Menschen haben sehr oft mit Schlaflosigkeit zu kämpfen, mit Ängsten und Unruhen, die dann beginnen, wenn es draußen dunkel und still wird. Da gibt es die Vanille, die eine schützende Hülle schaffen kann. Das ätherische Öl der Tonkabohne entspannt, beruhig und schafft eine besondere Harmonie. Die Melisse kann Gelassenheit in schweren Stunden bringen und der warme, holzige Duft der Zeder lässt uns die nötige Kraft spüren. In diesem Workshop steh die Nacht (-unruhe) im Mittelpunkt. Dabei erarbeiten wir gemeinsam Ideen und Angebote aus den Erfahrungen der Naturheilkunde. Jeder Teilnehmer kann sich zum Schluss ein eigenes Körper-Öl zusammenstellen.

Hugo_Koerbaecher

VI. ,, Mit unterschiedlichen Persönlichkeiten gelassen umgehen'' - Mit Resilienz eine entspannte Haltung im Umgang mit individuellen Charakteren und Temperamenten entwickeln!
Hugo Körbächer

Ob Familienmitglieder, Freunde, Arbeitskollegen, Kunden oder Zufallsbegegnungen im alltäglichen Leben. Schwierige Situationen mit unseren Mitmenschen gibt es überall. Sicherlich haben Sie auch Menschen in Ihrem Umfeld, die es Ihnen alles andere als einfach machen. Sticheleien, Nörgeleien oder Beschwerden - häufig sind es energie- und kraftraubende Begegnungen, denen Sie vielleicht sogar lieber aus dem Weg gehen würden. Das ist nur leider nicht immer möglich. Wie können Sie also mit diesen Menschen umgehen, so dass es Ihnen selbst gut geht und Sie nicht zu kurz kommen? Resilienz hilft Ihnen, auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und Fähigkeiten zu aktiveren, die als Schlüssel für mehr Gelassenheit und innere Stärke dienen.